In 10 Schritten zur Kommunikationsstrategie

Idee

Schaffen Sie klare Ideen für eine effektive Kommunikationsstrategie

Klären Sie für sich den genauen Inhalt Ihrer Botschaft. So gehen Sie sicher, dass Sie Neues sagen und damit Mehrwert schaffen. Schließlich erwirtschaften Sie nur so nachhaltigen Gewinn. Dazu definieren Sie die strategischen Kernpunkte Ihrer Botschaft und ein eingängiges Medium.

Publikum

Identifizieren Sie Ihr Publikum genau

Bestimmen Sie die intendierten Empfänger Ihrer Nachricht. Auf welchen Portalen informieren sie sich? Welche Informationsträger nutzen sie dazu? Damit legen Sie den medialen Rahmen fest, in dem Sie Ihre Botschaft formulieren. Bietet sich zum Beispiel ein physischer Kanal an, wie etwa ein Magazin?


Botschaft

Entwerfen Sie Ihre maßgeschneiderte Botschaft

Findet sich Ihre Botschaft an Ihr Zielpublikum in einem dort beliebten Medium, trägt dies wesentlich zum gewünschten Effekt der Nachricht bei. Beachten Sie dazu auch formale Standards wie Tonalität eines Textes, Schnittgeschwindigkeit einer Videosequenz oder Lautstärke einer Radiowerbung.

Multimediale Nachrichten

Bedenken Sie das Pro und Kontra multimedialer Nachrichten

Nachrichten in einem Medium lassen sich dort rasch umsetzen, während eine multimediale Kommunikation derselben Botschaft einen finanziell höheren Aufwand bedeutet. Andererseits verankern sich multimediale Nachrichten effektiver. Finden Sie also die Balance zwischen Kosten und Nutzen Ihrer Botschaft.

 
Beginn

Starten Sie mit kleinen Botschaften

Kurze Nachrichten zu Beginn einer Kampagne lassen sich zügig und günstig erstellen. Obendrein finden kompakte Botschaften leichter freie Slots in den entsprechenden Medien. So erhalten Sie schnell Rückmeldung zum Design größerer Nachrichten und zur Fortsetzung einer Kampagne.

Rückmeldungsanalyse

Systematisieren Sie die Rückmeldungsanalyse frühzeitig

Machen Sie statistisch signifikante Umfragen zu den Effekten Ihrer Nachrichten. In digitalen Medien lassen sich dazu Klickraten und Verweildauern messen und aussagestark optisch aufbereiten, um eine Kampagne zu optimieren – egal, ob Sie eine Aufbau-Kommunikationsstrategie verfolgen oder ein etabliertes Portfolio vermarkten.

 
Aktualität

Aktualisieren Sie Ihre Nachrichten laufend

Kontinuierliche leichte Änderungen Ihrer Botschaften verankern sie effektiver in der Erinnerung ihrer Empfänger. So eliminieren Sie mit geringem Aufwand den bedrohlichen Abnutzungseffekt einer stets gleichen Nachricht, die schon kurz nach Start einer Kampagne niemand mehr wahrnimmt. Der unmerkliche Wandel hingegen hält Ihr Portfolio und Ihre Corporate Identity in den Köpfen Ihres Zielpublikums.

Dialog

Monolog vs. Dialog: Lassen Sie senden

Ermöglichen Sie Ihrem Zielpublikum eine Antwort auf Ihre Nachricht. So vervielfachen Sie das Interesse und damit die Aufmerksamkeit des Publikums. Dieser Effekt greift bereits, ohne dass Sie auf Antworten reagieren. Bei ausreichendem Budget verschalten Sie die Empfänger über ein Forum und lassen so nahezu kostenfrei Aufmerksamkeit erzeugen und halten.

 
Dialog

Dialog als Sender: Seien Sie Empfänger

Über den Dialog verwandeln Sie Ihre Empfänger in Sender meist kostenfreier Information. Analysieren und verwerten Sie diese Daten, um Ihr Portfolio entsprechend aufzuwerten – besonders während einer Aufbau-Kommunikationsstrategie.

Kommunikationsstrategie

Kommunikationsstrategie und Kapital: die unendliche Geschichte

Betrachten Sie Kommunikationsstrategie und Kapital als unendliche Geschichte. Am Anfang bzw. Ende einer Kampagne budgetieren Sie die nächste, weil die Informationsflüsse zwischen Ihnen und Ihren Zielmärkten nie enden. In diesem Sinne führen Sie kontinuierlich dieselbe Kampagne, die sich wie Ihr Portfolio laufend der Marktdynamik anpasst.



Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen